Am heutigen Dienstag (20.02.2018), ist das Battlefield 1 Februar-Update inclusive dem letzten DLC „Apocalypse“ erschienen. Spieler mit Battlefield 1 Premium Pass können ab sofort die neuen Schlachtfelder erkunden. Alle anderen Spieler dürfen erst zwei Wochen später loslegen.

 

Die „Apocalypse“ Erweiterung beinhaltet fünf neue Multiplayer Maps, sechs gänzlich neue Waffen, die AA Rocket Gun, zwei neue Flugzeuge, den neuen Spielmodus „Luftanfriff“ sowie einige Änderungen am Gameplay und Balancing. Alle Einzelheiten über Maps, Modis und Waffen haben uns die Kollegen von battlefield-inside.de in einer schönen Übersicht aufbereitet: https://www.battlefield-inside.de/battlefield-1-erweiterungspack-dlc-apocalypse/

 

Unglücklicherweise soll sich mit dem neuen Patch ein schwerer Fehler mit eingeschlichen haben. Spieler aller Plattformen berichten von teilweise schweren Performance-Einbrüchen mit dem neuen Battlefield 1 Update. Die ersten Erkenntnisse zeigen, dass sobald man einen Gegner trifft oder aber selber unter Beschuss gerät, es zu starken Frame-Einbrüchen oder „Mircostottern“ kommt. Auf der PS4 und der XboxOne sollen die FPS-Einbrüche so extrem sein, dass ein spielen unmöglich ist…

 

Seitens DICE wurden die Probleme bereits untersucht und das Ergebnis der Untersuchung bestätigt, dass sich ein schwerer Fehler ins Battlefield 1 Februar Update eingeschlichen hat. Laut den Entwicklern tritt der Fehler aber nur auf, wenn man die neuen Aufgaben und deren Abhängigkeiten verfolgt. Wie DICE das Problem beheben will, ist derzeit noch nicht bekannt.

 

 

Quelle: https://www.battlefield-inside.de

Published
Views 663

Comments

Schreibe einen Kommentar

IP: 46.20.46.253:10124

    Offizieller Partner